11/1 – Mehrzweckfahrzeug

Das Mehrzweckfahrzeug (MZF) dient als Führungsfahrzeug und bei größeren Einsätzen als Kommandozentrale vor Ort. Besetzt wird es in der Regel von Führungskräften (Kommandanten, Zugführer).
Im Cockpit befindet sich die Steuerungskonsole für die Sondersignalanlage und die Verkehrsabsicherungsanlage am Heck. Über zwei mobile Funkgeräte für den Einsatzstellenfunk, den Fahrzeugfunk und ein Mobiltelefon können die Führungskräfte bereits während der Anfahrt erste Informationen abfragen. Der Innenraum dient als mobiles Büro. Von hier kann ebenfalls der Funk bedient werden. Außerdem stehen ein Laptop mit Internetzugang, ein Fax/Drucker/Kopierer und diverse Nachschlagewerke zur Verfügung. Eine Wetterstation misst permanent Windstärke, Windrichtung und Temperatur an der Einsatzstelle. Im Heckbereich sind Geräte für die Verkehrsabsicherung und diverse Klein-Einsätze wie Türöffnungen oder Verschalungen untergebracht. Außerdem ist genügend Stauraum vorhanden um beispielsweise bei Unwettereinsätzen noch zusätzliche Geräte wie Pumpen oder Kettensägen aufzunehmen. Da das MZF oft als eines der ersten Fahrzeuge am Einsatzort steht, ist das Heck vollfächig mit einer Heckwarnmarkierung foliert. Als weiteres Hilfsmittel zur Einsatzstellenabsicherung befindet sich auf dem Dach eine Wechselverkehrzeichenanlage, die verschiedene Verkehrzeichen und Hinweistexte anzeigen kann, hierunter z.B. „Achtung – Ölspur“ oder „Gasse – bilden“. Hier gibts einen kleinen Flyer zum MZF: Flyer download

Technische Daten
Fahrgestell: Volkswagen Typ: Crafter 35
Baujahr 2007
Aufbauhersteller Team Oettl, München
Besatzung 1/7
Funkrufname Florian Geiselbullach 11-1


11-1 ganz OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kontakt
Notruf: 112

Freiwillige Feuerwehr Geiselbullach
Gröbenzeller Straße 14
82140 Olching

Telefon:
08142-20587

E-Mail:
info@feuerwehr-geiselbullach.de