Mannschaft2013

Wie in kaum einer anderen Organisation wird die Arbeit der freiwilligen Feuerwehren ausschließlich durch das Engagement und den Einsatz der aktiven Mannschaft, aus freiwilligen Helfern, getragen. Egal ob bei Übungen, Ausbildungen oder dem realen Einsatzgeschehen bei Verkehrsunfällen, Bränden und sonstigen technischen Hilfeleistungen, sind es stets die freiwilligen Feuerwehrmänner und -frauen, die in ihrer Freizeit Dienst an der Allgemeinheit leisten. Unter der organisatorischen Leitung der beiden Kommandanten stehen sie Tag und Nacht zur Verfügung, um im Notfall helfen zu können und das bis zu 150 Mal im Jahr.

Um auf den Ernstfall vorbereitet zu sein, treffen sich alle Aktiven drei bis vier Mal im Monat zu regelmäßigen Ausbildungsveranstaltungen am eigenen Feuerwehrgerätehaus. Darüber hinaus werden fachbezogene Lehrgänge (z.B. Träger von Atemschutzgeräten) auf Landkreisebene, sowie weiterführende Ausbildungen (z.B. Gruppenführer) an den Staatlichen Feuerwehrschulen besucht. Mindestens einmal im Monat findet außerdem eine ausführliche Wartung der Fahrzeuge und technischen Gerätschaften statt. Auch diese Arbeiten werden unter Anleitung der Gerätewart von der aktiven Mannschaft durchgeführt.

Die alltäglichen Verwaltungs- und Organisationsaufgaben im Bereich der Hausverwaltung, dem vorbeugenden Brandschutz, verschiedenen Sicherheitswachen bei Großveranstaltung, Einsatznachbearbeitung und vieles mehr runden das Tätigkeitsspektrum der Feuerwehrdienstleistenden ab. Alle diese Aufgaben erledigen Sie freiwillig und ohne jedes Entgelt. Tag für Tag, Woche für Woche, Jahr für Jahr.