Ein glimpfliches Ende nahm am Montagnachmittag ein Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren aus Geiselbullach, Esting und Olching. In der Feursstraße hatte eine Anwohnerin auf Grund einer starken Rauchentwicklung innerhalb ihres Wohnhauses die Rettungskräfte alarmiert.

Bereits nach wenigen Minuten trafen die ersten Einsatzfahrzeuge am Ort des Geschehens ein. Glücklicherweise konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Ursache der starken Rauchbildung war lediglich ein auf dem Herd vergessener Schnuller gewesen, den die Mutter hatte abkochen wollen. Nach ausgiebigem Durchlüften war die Wohnung schnell wieder rauchfrei und konnte an die Bewohner übergeben werden.

Die drei Monate alte Tochter wurde zur vorsorglichen Untersuchung  dennoch von den ebenfalls alarmierten Kräften des Rettungsdienstes in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.

Foto 3

Categories: Allgemein