Bereits gegen 8 Uhr startete eine Gruppe der Feuerwehr Geiselbullach am Samstagmorgen in Richtung Hohenlinden im Landkreis Ebersberg. Es ist ein historischer Tag für die Geiselbullacher Wehr, denn an diesem Samstag soll das nun 20 Jahre lang in Dienst gewesene LF 8/6 durch ein neues Hilfeleistungslöschfahrzeug ersetzt werden.

Über mehrere Jahre hatte sich die Planung, Ausschreibung und Konzeption des neuen Fahrzeugs hingezogen, eine Beschaffung war längst überfällig gewesen. Schon lange hatte das 1994 in Dienst gestellte Löschgruppenfahrzeug, das bei jeglicher Art von Hilfeleistungen stets als Basisfahrzeug eingesetzt wurde, den heutigen technischen und taktischen Anforderungen des alltäglichen Einsatzgeschehens nur noch schwer nachkommen können. Eine stetig wachsende Anzahl an jährlichen Alarmierungen und ein ebenfalls massiv angestiegenes Spektrum an verschiedenen Einsatzszenarien, vom Brand über die technischen Hilfeleistung bis hin zum Einsatz mit gefährlichen Stoffen, hatten eine Neubeschaffung unausweichlich gemacht.

Von dem Ergebnis der langwierigen Planung sind die aktiven Kräfte der Feuerwehr Geiselbullach begeistert. Gemeinsam mit Technikern und Monteuren des Aufbauherstellers wurden im Laufe des Vormittags noch kleinere Nachbesserungen am Fahrzeugaufbau vorgenommen. Hier noch eine Kiste, da noch eine Halterung, gegen 13:00 Uhr sind alle noch so kleinen Mängel beseitigt. Im Anschluss folgt eine ausführliche Einweisung auf die technischen Besonderheiten des Hilfeleistungslöschfahrzeugs.

Am frühen Abend wird das neue Fahrzeug dann bereits sehnsüchtig von den Kameradinnen und Kameraden zu Hause erwartet und dementsprechend feierlich begrüßt. Nachdem sich jeder einen ausführlichen Überblick über die neuen Gerätschaften verschaffen konnte, steht die nächste große Aufgabe auf der Tagesordnung: Herstellung der Einsatzbereitschaft. Bis auch das letzte Stück Technik und Ausrüstung seinen neuen Platz gefunden hat, ist es bereits dunkel geworden. Gegen 21:00 Uhr wird das Fahrzeug bei der integrierten Leitstelle offiziell einsatzklar gemeldet.

Für die Feuerwehr Geiselbullach ist das neue HLF eine Art Generationenwechsel, vom kleinen Löschfahrzeug der 90er Jahre zu einem vielseitig einsetzbaren Gerät mit modernster und zeitgemäßer Technik. Wir hoffen auf eine stets unfallfreie und erfolgreiche Einsatzfahrt und mit diesem Zuwachs des Fuhrparks auch einen Zuwachs an Sicherheit und Hilfeleistung im Notfall für die Bürgerinnen und Bürger leisten zu können!

image009 image001 image002 image003 image004 image005 image006 image007

Categories: Allgemein