Hohen politischen Besuch erwartete die Feuerwehr Geiselbullach am vergangenen Samstagabend. Der Einladung zur Weihe durch eine ökumenische Zeremonie und der offiziellen Übergabe des neuen Hilfeleistungslöschfahrzeuges durch den Bürgermeister der Stadt Olching Andreas Magg waren nicht nur der Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet und die stellvertretende Landrätin Martina Drechsler, sondern auch Vertreter der örtlichen Politik und Geistlichkeit, sowie die aktive Mannschaft der Feuerwehr Geiselbullach gefolgt.

Bereits am Vortag hatte man erste Vorkehrungen für ein rundum gelungenes Event getroffen. Die Fahrzeughalle wurde kurzerhand zur Festhalle umgestaltet und mit 100 Sitzplätzen ausgestattet, das neue Fahrzeug auf Hochglanz poliert und dekoriert. Gegen 16:00 Uhr beginnt die offizielle Zeremonie. Bocklet, Drechsler, Kreisbrandrat Hubert Stefan, der örtliche Feuerwehrreferent Lorenz Widmann und natürlich auch Bürgermeister Andreas Magg freuen sich über die technische Errungenschaft der Feuerwehr Geiselbullach und wünschen den aktiven Männern und Frauen vor allem eins: eine sichere und stets unfallfreie Fahrt zum Einsatz und zurück ins Gerätehaus und das auch dieses Fahrzeug wieder vielen Menschen in Not helfen könne.

Auch der Segen der Geistlichkeit darf zu so einem Anlass natürlich nicht fehlen. Mit einer kurzen Predigt segnete Pfarrer Harald Sauer von der evangelischen Johanneskirche gemeinsam mit der Gemeindereferentin der katholischen Kirche Gabriele Franke vor allem aber die Menschen, die tagtäglich mit diesem Gerät im Einsatz sind, um anderen zu helfen.

Gegen 18:30 Uhr nahm der offizielle Teil nach einem gemeinsamen Abendessen ein Ende und die aktive Mannschaft belohnte sich mit einem gemütlichen Ausklang des Tages.

DSC_3403 DSC_3396_2 DSC_3356 DSC_3346 DSC_3338 DSC_3409 DSC_3331

Categories: Allgemein