Gegen 15:30 Uhr wurde die Feuerwehr Geiselbullach zu einem Gefahrstofffund zu einer Baustelle im Gewerbepark alarmiert. Ein Arbeiter war mit einem ätzenden Beizmittel in Kontakt gekommen und sich dadurch verletzt. Er wurde vom Rettungsdienst versorgt und zur weiteren Behandlung in eine nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr nahm unter gebührenden Schutzmaßnahmen den ausgetretenen Stoff auf und entfernte die Reste mit Chemikalienbindemitteln. Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet und die Baustelle konnte wieder dem Betreiber übergeben werden.

IMG_1474.JPG

IMG_1476.JPG

IMG_1475.JPG

IMG_1477.JPG

Categories: Allgemein