Nachdem wir heute Nacht bereits mit einem Einsatz auf der BAB 8 gestartet sind (s. https://www.feuerwehr-geiselbullach.de/ffw/2017/05/24/erneuter-verkehrsunfall-auf-der-a8-3/), ging es heute ereignisreich weiter. Seit mehreren Wochen bereiten sich zwei Gruppen unserer Einsatzkräfte auf die Leistungsprüfung „technische Hilfeleistung“ vor. Nur wenige Minuten bevor heute die erste Prüfung begann, lief eine Alarmierung zu einem Küchenbrand in der Geiselbullacher Dora-Heigenmoser-Str. durch die ILS FFB ein. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Topf auf dem Herd eines Reihenhauses gebrannt hat. Die Bewohner hatten den Brand mit Hilfe eines Feuerlöschers selbst löschen können. Wir kontrollierten und belüfteten das Gebäude. Zwei Bewohner erlitten eine Rauchvergiftung und mussten von uns erstversorgt werden. Sie wurden vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.
Unsere Leistungsprüfung konnte dann mit rund einer Stunde Verspätung doch noch durchgeführt werden: beide Gruppen bestanden die Prüfung zur technischen Hilfeleistung.
Herzlichen Glückwunsch!

Categories: Allgemein