Kurz vor Mitternacht kam es auf der Autobahn A99a in Fahrtrichtung München zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einem Gespann aus PKW und Anhänger. Der Fahrer des PKW hatte ein Stauende übersehen und war nahezu ungebremst auf den stehenden LKW aufgefahren.

Die Fahrgastzelle des VW Transporter wurde stark deformiert, der Fahrer schwerverletzt in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Gemeinsam mit Kräften der Feuerwehr München konnte er mittels hydraulischem Rettungsgerät zügig befreit werden. Zur medizinischen Behandlung wurde er in eine Münchner Klinik transportiert.

Für die Dauer der Rettungsarbeiten musste die Eschenrieder Spange komplett gesperrt werden. Nach rund einstündigen Arbeiten war der Einsatz für uns beendet. Unterstützt wurden wir von der Feuerwehr Gröbenzell, der FFW-Graßlfing und Einsatzkräften aus dem Landkreis Dachau.

Kategorien: Allgemein