Nur knapp einer Katastrophe entgingen ca. 30 Insassen eines Fernreisebusses auf der BAB 8 in Fahrtrichtung München am frühen Samstagabend. Kurz nach der Abzweigung zur Eschenrieder Spange war der Bus von der Fahrbahn abgekommen, hatte einen Wildzaun durchschlagen, touchierte mehrere Bäume und kam im angrenzenden Waldstück zum Stehen. Wie durch ein Wunder wurden nur fünf der Fahrgäste leichtverletzt und mussten vom Rettungsdienst versorgt werden. Eine Person wurde in ein Münchner Krankenhaus transportiert. Aktuell ist die BAB 8 gesperrt, die Bergungsmaßnahmen werden vermutlich noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

Kategorien: Allgemein