Der erste Alarm für unsere ehrenamtlichen Kräfte ging bereits am Vormittag um 10:00 Uhr ein. Auf Höhe der Ausfahrt Dachau/Fürstenfeldbruck in Fahrtrichtung Stuttgart wurde ein Pkw-Brand gemeldet welcher sich schnell als Schwelbrand im Motorraum des Fahrzeugs herausstellte und durch die zuständigen Kameraden der Feuerwehr Feldgeding abgearbeitet wurde. Es musste lediglich unser Lkw mit dem Verkehrsansicherungshänger zur Absicherung der Arbeiten vor Ort bleiben, so dass ein Großteil unserer ausgerückten Einsatzkräfte sowie die ebenfalls alarmierte FFW-Graßlfing zügig wieder nach Hause konnten.

Der zweite Alarm erreichte uns dann gegen 20 Uhr. Erneut wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr Feldgeding auf die A8 in Fahrtrichtung Stuttgart gerufen, dieses mal wurde kurz vor der Ausfahrt Sulzemoos eine Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Pkw gemeldet. Nach einer zunächst unklaren Meldung und unübersichtlichen Lage vor Ort, mit zahlreichen am Einsatzort befindlichen Pkws, stellte sich der Unfall dann zum Glück insgesamt als weniger dramatisch heraus. Die beteiligten Fahrzeuge, zum größten Teil hochmodernenen und stabil, hatten trotz teils starker Schäden Schlimmeres verhindert. Dennoch mussten zwei Patienten durch den Rettungsdienst zur Behandlung in umliegende Schockräume transportiert werden. Für die Dauer der Rettungs- und Aufräumarbeiten wurde die Autobahn vollgesperrt. Nach rund eineinhalb Stunden konnten die Fahrspuren wieder geöffnet und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden.

Kategorien: Allgemein