Auch am Sonntag blieb die Bundesautobahn A8 in Fahrtrichtung München nicht von einem Verkehrsunfall verschont. Nachdem die Freiwilligen Feuerwehren bereits am Vortag die Unfallstelle eines Motorradfahrers abgesichert hatten, kam es auf Höhe der Crash-Zufahrt, wenige hundert Meter vor der Abzweigung zur Eschenrieder Spange innerhalb kürzester Zeit zu gleich zwei Verkehrsunfällen.

Da sowohl der Standstreifen, als auch die linke Fahrspur durch die Unfallfahrzeuge der beiden Kollisionen blockiert wurden, mussten die Feuerwehren aus Feldgeding und Geiselbullach den rückwärtigen Verkehr mit zwei Verkehrsleitanhängern absichern. Bis über die Anschlussstelle Dachau/Fürstenfeldbruck hinaus kam es zu Verkehrsbehinderungen, bis die teils leicht verletzten Fahrzeuginsassen vom Rettungsdienst versorgt und die Unfallfahrzeuge durch ein Abschleppunternehmen beseitigt wurden.

Gegen 11:45 Uhr konnten alle Fahrspuren wieder für den Verkehr freigegeben werden.

IMG_7838_klein IMG_7839_klein IMG_7840_klein

Kategorien: Allgemein