Nicht einmal eine Stunde nachdem die letzten Einsatzkräfte nach einem Verkehrsunfall im morgendlichen Berufsverkehr wieder eingerückt waren, ging schon der nächste Einsatz für die Geiselbullacher Feuerwehr ein.

Wieder war der Ort des Geschehens die Bundesautobahn A8 und wieder waren mehrere Fahrzeuge an einem Unfall beteiligt. Im Rahmen eines Spurwechsels war es zum Zusammenstoß insgesamt fünf beteiligter Fahrzeuge gekommen. Drei davon kamen auf dem Standstreifen zum Stehen, zwei auf dem mittleren Fahrstreifen der Autobahn.

Die Feuerwehren Geiselbullach und Feldgeding sicherten die Unfallstelle ab, nahmen auslaufende Betriebsstoffe auf und forderten auf Grund der massiven Verschmutzung der Fahrbahn den Straßenbaulastträger nach.

Nach ca. zwei Stunden war auch hier die Einsatzstelle geräumt und wieder für den Verkehr freigegeben.

Die Aktiven der Feuerwehr Geiselbullach können gegen 13:00 Uhr wieder ihren Tätigkeiten nachgehen.

IMG_0294 (1) IMG_0299 (1)IMG_0298 (1)

Categories: Allgemein